Jugendkultur in Bensheim?

Bensheim bietet zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung: eine vielfältige Kneipenlandschaft, zwei Theater, ein Kino, ein Variété...
Aber all diese Unternehmen und Einrichtungen haben zwei entscheidende Nachteile: Sie zwingen zu passivem Konsum und sie kosten Geld. Wer aber seine Freizeit aktiv und kreativ gestalten möchte oder nicht über ausreichende Mittel verfügt, bleibt auf der Straße. Diese Situation betrifft vor allem Jugendliche. Bensheim ist gerade durch seine hohe Anzahl weiterführender Schulen und seine zentrale Lage der Lebensmittelpunkt vieler Jugendlicher der Region. Viele verbringen hier entweder ihre gesamte oder einen großen Teil ihrer Freizeit. Leider fehlt es jedoch in Bensheim an geeigneten Treffpunkten und Veranstaltungsräumen.
Dieser Mangel führte in der Vergangenheit immer wieder zu Konflikten. Man denke nur an die seit Jahren bestehende Auseinandersetzung zwischen den Jugendlichen, die sich um die Stadtmühle und in der Innenstadt versammeln, und Anwohnern, die sich an dem dabei unvermeidbar entstehenden Lärm stören.
Auch findet das große, bei Bensheimer Jugendlichen bestehende kreative Potenzial, das sich an Veranstaltungen wie dem „Badesee Benefiz-Festival“ gezeigt hat, kaum Entfaltungsmöglichkeiten.

Gibt es nicht ein Jugendzentrum in der Wilhelmstrasse?

Doch, und es ist eine wichtige Einrichtung, ebenso wie die von ihm angebotenen Ferienspiele. Allerdings ist es leider nur für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren interessant. Für ältere Jugendliche hingegen ist es nicht geeignet, da hier wegen seiner ungünstigen Lage in einem Wohngebiet abends keine Veranstaltungen stattfinden dürfen. Zudem kann ein Großteil der Räume aus Sicherheitsgründen nicht genutzt werden.
Kurz, auch hier bleiben die kulturellen Bedürfnisse des größten Teils der Jugendlichen unberücksichtigt.

An was fehlt es?

Wir denken, dass die in Bensheim bestehende kulturelle Lücke mit einem selbstverwalteten Kultur- und Jugendzentrum geschlossen werden kann. In einem solchen Zentrum haben Jugendliche und kulturell Interessierte anderer Altersgruppen die Möglichkeit, Freizeit gemeinsam, kreativ und ohne große Unkosten zu verbringen.
Dort bestünde die Möglichkeit, in künstlerischen, musikalischen, sprachlichen oder handwerklichen Kursen n Rimbach im Odenwald gibt es seit kurzem ein selbstverwaltetes Jugendzentrum.

Was heisst Selbstverwaltung?

Selbstverwaltung bedeutet, dass die Nutzer(innen) des Kultur- und Jugendzentrums selbst und gemeinsam über Vorhaben, Projekte und deren Finanzierung entscheiden. Das heißt, Verantwortung, Toleranz und Kompromissfähigkeit zu entwickeln. Zudem wird Personal eingespart, was wiederum die Kosten verringert.
Durch die Mitgliedschaft im Förderverein für ein selbstverwaltetes Kultur- und Jugendzentrum, der die Basis der Selbstverwaltung ist, hat jede(r) die Möglichkeit das kulturelle Angebot mitzugestalten, Ideen einzubringen und Projekte umzusetzen.

Kann das funktionieren?

Ja, wie zahlreiche Beispiele in anderen Städten belegen. So besteht das selbstverwaltete Kultur- und Jugendzentrum „Oetinger Villa“ in Darmstadt schon seit rund 20 Jahren und das Jugendzentrum in Hirschhorn ist seit den späten 70er Jahren selbst verwaltet und selbst bewirtschaftet.
Selbst in Rimbach im Odenwald gibt es seit kurzem ein selbstverwaltetes Jugendzentrum.

Wer trägt die Kosten?

Über die Mitgliedsbeiträge des Fördervereins, Eintrittsgelder von Veranstaltungen und den ständigen Bistro-Betrieb lässt sich ein Großteil der Kosten decken.
Natürlich braucht eine solche Einrichtung zur Gründung und Aufrechterhaltung auch Zuschüsse, aber gemessen an der kulturellen Bereicherung, die sie darstellt, dürften diese eher gering ausfallen. Genaue Zahlen lassen sich natürlich erst nennen, wenn ein Gebäude durch die Stadt in greifbare Aussicht gestellt wurde und konkrete Bau- und Renovierungskonzepte erarbeitet werden können.

Wir sind der Meinung, dass ein selbstverwaltetes Kultur- und Jugendzentrum eine soziale und kulturelle Bereicherung für Bensheim und die gesamte Region wäre.
Wer sich mit seinen Ideen an der Arbeit des Fördervereins oder an der Erarbeitung der Konzepte beteiligen möchte, ist dazu gerne eingeladen.
Es gibt aber auch schon Konzepte und Ideen für ein selbstverwaltetes Kultur- und Jugendzentrum in Bensheim, die auf unserer Internetseite nachzulesen sind.